Ein Angebot des medienhaus nord

Weltweit beliebter Sport Gymnastik im Regen auf dem Times Square: Bilder vom Welt-Yoga-Tag

Von dpa und lod | 21.06.2019, 20:53 Uhr

Auch auf anderen Erdteilen trafen sich Yoga-Begeisterte für gemeinsame Übungen – teils vor beeindruckender Kulisse.

Trotz zeitweise starken Regens haben hunderte Menschen mitten im Trubel des New Yorker Times Square Yoga praktiziert. Vom frühen Morgen an versammelten sich am Weltyogatag Menschen zu einstündigen kostenlosen Kursen auf Verkehrsinseln des belebten Platzes in Manhattan, allerdings deutlich weniger als in den vergangenen Jahren bei gutem Wetter.

Das vom Nachbarschaftsverband Times Square Alliance veranstaltete Spektakel fand bereits zum 17. Mal statt. Die erste Stunde des Tages gab der Vorsitzende Tim Tompkins, der auch ausgebildeter Yoga-Lehrer ist, gleich selbst. "Finde dein inneres Zentrum an der Kreuzung der Welt", bewarb der Verband die Veranstaltung.

UN-Generalsekretär António Guterres begrüßte anlässlich des Welttages die steigende Beliebtheit von Yoga. "Das Wesen von Yoga ist Balance, nicht nur in uns selbst, sondern auch in unserer Beziehung zur Menschheit. Yoga kann Solidarität, soziale Integration, Toleranz, Gerechtigkeit und Frieden voranbringen", sagte Guterres laut Mitteilung.

„Das ist von offensichtlicher Relevanz bei unseren Anstrengungen, die Intoleranz zu bekämpfen, die heutzutage so allgegenwärtig ist.“
Antonio Guterres, UN-Generalsekretär