Ein Angebot des medienhaus nord

Mecklenburgische Seenplatte Strichcodes gezeichnet: Mann täuscht Leergutautomaten

Von dpa | 04.05.2022, 17:31 Uhr

Die Polizei hat einen Betrüger mit Zeichentalent in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) auf frischer Tat beim Manipulieren am Leergutautomaten gestellt. Der Neustrelitzer hatte am Dienstagabend noch 144 Becher und Flaschen bei sich, für die es eigentlich kein Pfand gibt, wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte. Doch der 57-Jährige hatte sich als „Strichcode-Zeichner“ betätigt. Damit hatte er offenbar schon Erfolg: Bei ihm wurden mehrere Pfand-Coupons gefunden, die er in dem Markt einlösen wollte. Der Mann soll sich auch schon einen Tag vorher an den Leergutautomaten zu schaffen gemacht haben. Die Ermittlungen gegen ihn seien noch nicht beendet.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden