Ein Angebot des medienhaus nord

Flutkatastrophe in Deutschland Vorwürfe gegen WDR: Sender räumt Fehler in Berichterstattung ein

Von dpa | 16.07.2021, 14:46 Uhr

Kritiker werfen dem größten ARD-Sender vor, die Bürger von Nordrhein-Westfalen in der Starkregen-Nacht nicht genügend informiert zu haben. Der WDR räumt Defizite ein und verweist auf eigene Probleme mit dem Unwetter.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche