Ein Angebot des medienhaus nord

Solidarische Landwirtschaft Darum wird bei der Solawi in Upahl die Ernte geteilt

Von Anja Bölck | 17.06.2022, 13:13 Uhr

Landwirtschaft neu gedacht: An einem Samstag im Monat rücken Solawi-Mitglieder auf Johannes Walzers Bio-Hof „Lebendiger Landbau“ in Upahl an. Familie Jonuschies aus Schwerin ist zum ersten Mal dabei. Durch sie und andere Ernte-Teiler gedeiht die solidarische Landwirtschaft im Land.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden