Ein Angebot des medienhaus nord

Schweriner Schlossverein lud zum Schlossfest Schlossfest entführte in vergangene Zeiten

Von tiwe | 27.06.2011, 11:38 Uhr

In barocke Gewänder gekleidete Damen und Herren flanierten neben Uniformierten durch Schlossstraße, Burggarten und rund um die Siegessäule, wo Kunsthandwerker ihre Waren feilboten.

In barocke Gewänder gekleidete Damen und Herren flanierten neben Uniformierten durch Schlossstraße, Burggarten und rund um die Siegessäule, wo Kunsthandwerker ihre Waren feilboten, und Musikanten spielten auf. Wären nicht tausende Besucher mit modernen Fotoapparaten, wäre die Zeitreise perfekt gewesen. Traditionell hatte der Schweriner Schlossverein zum Schlossfest eingeladen - eröffnet durch den Umzug vom Hauptbahnhof zum Schloss: ein farbenfroher Tross aus höfischen Bediensteten, Bürgern im Sonntagsstaat und allen voran, in einer prächtigen Kutsche sitzend, der Großherzog und seine Gattin Marie. Der Schweriner Gartensommer bot mit den "Fürstlichen Gärten" viel zum Schauen, Staunen und Kaufen. Die Veranstaltungen des Gartensommers halten die Erinnerungen an die Buga 2009 wach und setzen dazu neue Akzente.