Ein Angebot des medienhaus nord

Militärübung Russische Marine hält Manöver in der Ostsee ab

Von Christian Thiele | 01.08.2019, 12:11 Uhr

70 Schiffe und knapp 10.000 Soldaten: Russlands Milität übt den Ernstfall

Die russische Marine hat in der Ostsee ein großes Militärmanöver begonnen. Daran beteiligten sich etwa 70 Schiffe und 10.000 Soldaten, wie das Verteidigungsministerium am Donnerstag mitteilte. Auch 58 Flugzeuge seien zu der neuntägigen Übung verlegt worden. Ziel des Manövers ist es den Angaben nach, die Einsatzbereitschaft der Marine zum Schutz Russlands zu überprüfen.

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte am vergangenen Sonntag beim „Tag der Kriegsflotte“ gesagt, die Marine müsse stärker werden.

Erst vor einem Monat hatten die Ukraine und die Nato ein gemeinsames Manöver im Schwarzen Meer abgehalten.