Ein Angebot des medienhaus nord

Temperaturen Regen und Unwetter lassen Brandgefahr nur regional sinken

Von dpa | 26.07.2022, 10:20 Uhr

Die kräftigen Gewitter, die von Montag zu Dienstag über Mecklenburg-Vorpommern hinweggezogen sind, haben die Waldbrandgefahr nur leicht gebannt. Wie aus der Gefahrenkarte der Landesforstanstalt MV in Malchin (Mecklenburgische Seenplatte) hervorgeht, konnte die Gefahrenstufe im Forstamt Mirow, wozu auch Teile des Müritz-Nationalparks gehören, am Morgen von fünf (höchste Gefahr) auf drei (mittlere Gefahr) gesenkt werden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden