Ein Angebot des medienhaus nord

Schläge ins Gesicht und in den Magen Rechte greifen Grünen an

Von urei | 11.09.2011, 06:16 Uhr

Ein Wahlkampfhelfer der Grünen soll am Wochenende von mutmaßlichen Rechtsextremen brutal verprügelt worden sein. Auf einer NPD-nahen Internetseite wurde das Opfer dann beschimpft und verhöhnt.

Ein Wahlkampfhelfer der Grünen soll am Wochenende von mutmaßlichen Rechtsextremen brutal verprügelt worden sein. Eine entsprechende Anzeige sei von dem 20-Jährigen gestellt worden, bestätigte gestern das Polizeipräsidium Neubrandenburg. Die Polizei habe die Umgebung abgesucht, aber keine Verdächtigen gefunden. Wie der Rügener Kreisverband der Grünen mitteilte, habe der 20-Jährige Karten für die Landtagsnachwahl am 18. September in Briefkästen verteilt. Vier Angreifer mit endeutig rechtsextremer Kleidung hätten dann den jungen Mann festgehalten und ihm Schläge in Gesicht und in den Magen versetzt. Auf einer NPD-nahen Internetseite wurde das mutmaßliche Opfer gestern beschimpft und verhöhnt.