Ein Angebot des medienhaus nord

Mecklenburgische Seenplatte Prozess um angezündete Frau in Neubrandenburg verzögert sich

Von dpa | 04.05.2022, 12:17 Uhr

Der Prozess um eine in Brand gesetzte Frau in Neubrandenburg verzögert sich wegen eines Krankheitsfalls. Wie Richterin Daniela Lieschke am Mittwoch sagte, ist der psychiatrische Gutachter erkrankt. Er soll die Schuldfähigkeit des wegen versuchten Mordes angeklagten Polizisten bewerten. Der Prozess kann nun erst frühestens Mitte Mai zu Ende gehen - statt wie bisher geplant an diesem Freitag (6. Mai).

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden