Ein Angebot des medienhaus nord

Durchsuchungen in Malchin und Stavenhagen Polizisten heben Drogenplantage aus

Von Polizeipräsidium Neubrandenburg | 15.07.2020, 14:40 Uhr

Bei drei Einsätzen am Mittwochmorgen in Malchin und Stavenhagen sind die Beamten fündig geworden.

Wie die Polizei mitteilt, haben Drogenfahnder der Kripo Neubrandenburg am Mittwochvormittag in Malchin und Stavenhagen insgesamt drei Durchsuchungen zeitgleich durchgeführt. Neben den Ermittlern waren auch zwei Diensthunde im Einsatz.

Marihuana, Amphetamine und Kokain gefunden

Dabei wurden in Stavenhagen bei einem 25 Jahre alten Deutschen Drogen zum Marktwert von etwa 30.000 Euro sichergestellt - unter anderem mehr als ein Kilo Marihuana, rund ein Kilo Amphetamine und mehrere Gramm Kokain (nicht geringe Menge). Daneben entdeckten die Ermittler eine Plantage mit 14 Pflanzen, die vermutlich für zwei Kilo Marihuana ausgereicht hätten.

Außerdem wurde ein waffenähnlicher Gegenstand sichergestellt, weshalb nun gegen ihn wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt wird. Ihm wird zudem vorgeworfen, mit Drogen gehandelt zu haben.

Verdächtiger festgenommen - weitere Personen werden vorgeladen

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg muss nun über einen Haftbefehlsantrag entscheiden.

Bei den anderen beiden Durchsuchungen gab es nach bisheriger Auswertung keine nennenswerten Feststellungen. In beiden dieser Fälle waren die Verdächtigen nicht zu Hause. Sie werden nun schriftlich zu Vernehmungen vorgeladen.

Die Durchsuchungen ergaben sich nach längerer Ermittlungsarbeit im Drogenmilieu.

Zusammenhänge zu anderen Fällen werden geprüft.