Ein Angebot des medienhaus nord

Ukraine-Krieg Pegel würdigt große Solidarität mit Ukraine-Flüchtlingen

Von dpa | 09.03.2022, 11:41 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern hat nach Einschätzung von Innenminister Christian Pegel (SPD) seit Beginn des Krieges in der Ukraine bis zu 3500 Flüchtlinge aus dem Land aufgenommen. Etwa 2200 davon seien in Einrichtungen untergekommen, die Land und Kommunen bereitstellten, viele aber auch in privaten Wohnungen. „Wir sind dankbar für jede private Unterkunft“, sagte Pegel am Mittwoch in der Aktuellen Stunde des Landtags in Schwerin. Vielerorts hätten sich Initiativen gebildet, die konkrete Hilfe leisteten, zudem sei die Spendenbereitschaft groß. „Ich bin auf Knien dankbar. Ohne diese Hilfe würden wir das nicht packen“, betonte der Minister.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden