Ein Angebot des medienhaus nord

Mecklenburg-Vorpommern Pasewalk: Bundespolizei deckt unerlaubte Einreise auf

Von Redaktion svz.de | 06.12.2019, 15:56 Uhr

Am Donnerstagabend kontrollierte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Pasewalk auf der A 11 einen Kleintransporter.

Bei der Inaugenscheinnahme der zur Kontrolle vorgelegten bulgarischen Personaldokumente eines der Fahrzeuginsassen bestanden Zweifel an der Echtheit der Dokumente. Bei der eingehenden Überprüfung der Identitätskarte und des Führerscheines in der Dienststelle der Bundespolizei in Pomellen bestätigte sich der Verdacht. Die Dokumente waren gefälscht. Ermittlungen ergaben, dass es sich beim dem Mann um einen ukrainischen Staatsangehörigen handelt. Er war am Vormittag unerlaubt nach Deutschland eingereist. Es wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthaltes sowie der Urkundenfälschung eingeleitet. Der 24-Jährige wurde noch am heutigen Nachmittag nach Polen zurückgeschoben.