Ein Angebot des medienhaus nord

Katastrophenschutz in MV Notfunk-Übung in MV: "Nachricht von Robbe an Eisbär"

Von Udo Roll | 19.02.2022, 19:56 Uhr

Ein extremes Unwetter legt Handynetzte und das Internet lahm. Wie dann trotzdem Nachrichten übermittelt werden können, haben Katastrophenschützer und Funkamateure in MV geübt. 40 Meter Kupferdraht waren dafür notwendig.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden