Ein Angebot des medienhaus nord

A20 bei Wismar Nach Unfall von zwei LKWs: Aufhebung der Vollsperrung

Von Polizeiinspektion Wismar | 12.11.2019, 15:05 Uhr

Nach ersten Erkenntnissen kam ein Sattelzug, der in Richtung Lübeck unterwegs war, zunächst rechts von der Fahrbahn ab.

Gegen 13 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Wismar Mitte und Bobitz. Nach ersten Erkenntnissen kam ein Sattelzug, der in Richtung Lübeck unterwegs war, zunächst rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchfuhr er die Bankette auf einer Länge von ca. 150 Metern. Bei dem Versuch, den Lkw zurück auf die Fahrbahn zu lenken, geriet dieser erneut außer Kontrolle, durchfuhr die Mittelschutzplanke und kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Es gibt keine verletzten Personen. Der Schaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Die A20 war im Bereich Bobitz in Fahrtrichtung Rostock bis 18 Uhr voll gesperrt. Die Geschwindigkeit wird dort vorübergehend auf 80 km/h reduziert.