Ein Angebot des medienhaus nord

Ministerpräsidentin von MV Schwesig fordert Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Von Frank Pfaff/dpa | 25.01.2023, 17:30 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) spricht sich zudem für eine konsequente Aufarbeitung der Missstände im ÖRR aus. Die dortigen Sender stehen seit längerem wegen diverser Skandale in der Kritik.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche