Ein Angebot des medienhaus nord

Sanktionen wegen Ukraine-Krieg Kein Seemannsgarn: MV-Minister ohne Informationen zu Schiffen aus Russland

Von Uwe Reißenweber | 27.04.2022, 15:21 Uhr

Obwohl die EU ein Einlaufverbot verhängt hat, scheint das die Regierung des Küstenlandes Mecklenburg-Vorpommern nicht groß zu interessieren. Aus dem zuständigen Ministerium kommen befremdliche Aussagen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden