Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeieinsatz Mutmaßlicher Autodieb verunglückt bei Verfolgung

Von dpa | 08.03.2022, 12:55 Uhr | Update am 08.03.2022

Die Bundespolizei hat einen mutmaßlichen Autodieb knapp 50 Kilometer grenzübergreifend von Vorpommern bis nach Polen hinein verfolgt und gefasst. Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstag sagte, war der 30 Jahre alte Fahrer mit einem erst kurz zuvor in Berlin gestohlenen Geländewagen unterwegs. Die Besitzerin des Autos im Wert von etwa 60.000 Euro hatte den Diebstahl noch gar nicht bemerkt, wie der Sprecher sagte.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden