Ein Angebot des medienhaus nord

Lübeck Möglicher Betreiber von "iShareGossip" verhaftet

Von Redaktion svz.de | 27.05.2011, 11:21 Uhr

Wer ist der Urheber der Mobbing-Plattform "iShareGossip"? Ein Mann hat in einem TV-Beitrag mit der Urheberschaft geprahlt. Daraufhin wurde er in Lübeck verhaftet. Doch er könnte ein Hochstapler sein.

Wer ist der Urheber der Mobbing-Plattform "iShareGossip"? Ein Mann hat in einem TV-Beitrag mit der Urheberschaft geprahlt. Daraufhin wurde er in Lübeck verhaftet. Doch er könnte ein Hochstapler sein.
Polizei und Staatsanwaltschaft haben monatelang mit Hochdruck versucht, seine lange Zeit geschickt verschleierte Identität zu ermitteln. Jetzt hat er sich durch einen TV-Beitrag selbst entlarvt. Die Handschellen klickten direkt vor seiner Haustür.
Zielfahnder der Polizei nahmen in Lübeck den 25-jährigen Lageristen Manuel T. am Donnerstag um 13 Uhr fest. Er soll der Betreiber des Internetportals "iShareGossip" ("Ich verbreite Tratsch") sein. Dem Mann wird Volksverhetzung zur Last gelegt. Das Portal war bereits kurz nach seinem Start im Januar in die Schlagzeilen geraten. Auf der Seite konnten Schüler anonym Kommentare über Mitschüler und Lehrer verfassen; innerhalb kürzester Zeit häuften sich dort zahllose Beschimpfungen, Verleumdungen, Lügen und Verunglimpfungen.
Internes Wissen unglaubwürdig
Entsetzte Eltern meldeten sich bei Schul- und Jugendämtern, die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. 60 Mobbing-Opfer hatten Strafanzeige gestellt. Daraufhin leitete die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main Ermittlungen ein. Im März wurde die Seite als jugendgefährdend auf den Index gesetzt.
Auf die Spur von Manuel T. kamen die Ermittler durch seine Aussagen in Sat.1. "Wer sich hinstellt und sagt, er sei der Täter, wird natürlich überprüft", erklärt Günter Wittig, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft. Sie hatte daraufhin einen Haftbefehl wegen des Verdachts der Volksverhetzung erwirkt und die Lübecker Polizei um Amtshilfe gebeten. Aber das interne Wissen, das Manuel T. über das Portal preisgegeben hat, halten die Ermittler für unglaubwürdig. Offenbar ist der junge Mann, der in Lensahn (Kreis Ostholstein) seinen Hauptschulabschluss gemacht hat, ein Hochstapler. Trotzdem reisten auch Ermittler aus Frankfurt an und durchsuchten die Lübecker Wohnung.