Ein Angebot des medienhaus nord

Pandemie Ministerium: Impfzentren offen für ukrainische Flüchtlinge

Von dpa | 07.03.2022, 12:31 Uhr

Ukrainische Flüchtlinge ohne vollständigen Corona-Impfschutz können sich in den Impfzentren in Mecklenburg-Vorpommern immunisieren lassen. Darauf hat das Gesundheitsministerium in Schwerin hingewiesen. Niemand werde weggeschickt, sagte ein Sprecher. Er appellierte zudem an Geflüchtete aus der Ukraine, die bei Verwandten oder Freunden untergekommen sind, sich bei der Ausländerbehörde anzumelden. Dort gebe es kompakte Informationen, auch auf Ukrainisch. Auch für die Gewährung von Leistungen sei die Anmeldung nötig.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden