Ein Angebot des medienhaus nord

Gesundheitsministerium Ministerin: Keine Corona-Lockerungen in Heimen und Kliniken

Von dpa | 10.03.2022, 13:12 Uhr

Angesichts der im Bundesländervergleich höchsten Corona-Infektionszahlen in Mecklenburg-Vorpommern schließt Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) Lockerungen im Bereich Gesundheit und Pflege derzeit aus. Die Lage sei schwierig, die Corona-Entwicklung dynamisch, erklärte Drese am Donnerstag. „Auf den Normalstationen in den Krankenhäusern ist die Lage angespannt.“ Dort falle auch viel Personal aus - entweder weil Beschäftigte selbst infiziert seien oder weil sie ihre Schul- und Kita-Kinder in Quarantäne betreuen müssten. Schutzmaßnahmen wie Testverpflichtung und Maskenpflicht blieben zunächst erhalten.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden