Ein Angebot des medienhaus nord

Umweltschutz Mehrweg- statt Wegwerfbecher: Rügen und Stralsund stellen um

Von dpa | 24.01.2019, 12:59 Uhr

«Weniger fürs Meer»: Beliebte Touristenzielein MV wollen den Verbrauch von Einwegbechern reduzieren

Auf der Insel Rügen und in der Hansestadt Stralsund soll der Verbrauch von Einwegbechern reduziert werden. Unter dem Motto «Weniger fürs Meer» würden zunächst rund 25 000 Mehrwegbecher in Umlauf gebracht, um damit den Müll zu reduzieren, wie eine Initiative regionaler Tourismusverbände, das Biosphärenreservat Rügen sowie die Hansestadt Stralsund am Donnerstag mitteilten.

Insgesamt sollen bis zu 40 Partner in Stralsund und der Urlaubsinsel in der Anschubphase finanziell unterstützt werden. Bislang beteiligen sich zwei Bäckereien an dem Projekt der regionalen Initiative, die dafür mit dem Unternehmen Recup kooperiert. Recup-Becher sind bereits in Rostock und Greifswald sowie in Filialen verschiedenster Bäckereiketten in Zinnowitz, Neubrandenburg oder Wismar im Umlauf. Der Kaffeetrinker erwirbt dabei beim ersten Kaffeekauf für einen Euro einen Becher und kann ihn bei allen am Projekt beteiligten Verkaufsstellen entweder neu auffüllen lassen oder abgeben.