Ein Angebot des medienhaus nord

Zur Weihnachtszeit Mehr Besuchsplätze zum Fest für Gefangene

Von Redaktion svz.de | 20.12.2017, 20:55 Uhr

Die Justizvollzugsanstalten im Land bereiten sich auf Familienbesuche für die Insassen vor.

Die Gefangenen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen zu Weihnachten mehr Besuche empfangen. So seien in der JVA Bützow 60 Besuchsplätze für Strafgefangene und 20 für Untersuchungsgefangene eingerichtet worden, darüber hinaus noch zwölf Langzeitbesuchsplätze, teilte das Justizministerium gestern mit. Dort können sich Strafgefangene vor allem ungestört um ihre Kinder kümmern. In den Fluren der Vollzugsanstalten stehen geschmückte Bäume. Die Insassen erhalten auch kleine Geschenke. Paketlieferungen in die Anstalten blieben jedoch aus Sicherheitsgründen verboten, hieß es vom Ministerium. Besucher dürften für ihre Angehörigen jedoch kleine Präsente an Automaten kaufen. In Waldeck haben Anstaltsbeirat und Seelsorge Spenden gesammelt.

In der JVA Stralsund werden Päckchen mit Süßigkeiten verteilt. Zudem haben die Gefangenen die Möglichkeit, Gottesdienste zu besuchen. Allein für die 420 Gefangenen in Bützow würden zwölf Gottesdienste abgehalten. In allen Anstalten gebe es zudem Skat-und Sportturniere. Auf dem Speiseplan stünden traditionelle Gerichte wie Fisch oder Kartoffelsalat mit Bockwurst zu Heiligabend, Ente, Pute oder Mecklenburger Rippenbraten an den Feiertagen.