Ein Angebot des medienhaus nord

Weihnachtliche Reise durch Westmecklenburg Märchenhafte Kalendertour

Von vobo | 29.11.2012, 09:59 Uhr

Der Verein Sagen- und Märchenstraße lädt vom 1. bis 24. Dezember zur Schatzsuche in 24 Orten in Westmecklenburg ein. Auch Warin beteiligt sich an der Aktion.

Auf eine märchenhafte weihnachtliche Reise durch Westmecklenburg startet der Verein Sagen- und Märchenstraße am 1. Dezember. Für kleine und große Liebhaber von Märchen und Fabeln beginnt am kommenden Sonnabend die Schatzsuche in 24 Orten zwischen Grevesmühlen, Warin, Schwerin, Parchim und Dömitz.

In allen Partnerorten unterstützen fleißige Helfer die Arbeit des Vereins und halten hinter 24 Türen kleine und große Präsente für echte Märchenfans auf der Tourismusroute durch Westmecklenburg bereit.

"Die Spurensuche beginnt im Internet auf unserer Homepage. Dort befinden sich hinter jedem ,Türchen ein Kurztext mit Rätselfrage bzw. Hinweise auf ein Geschenk in der Adventszeit", sagt Dorina Reschke. Sie koordiniert an der Seite des Vereinsvorsitzenden Wolfgang Woitag die Märchentour vom Grevesmühlener Museum aus. Die Ausflugs empfehlungen sollen die Attraktivität zahlreicher Orte in Westmecklenburg unterstreichen und Besucher durchs Land führen.

Die Mitarbeiterin des Grevesmüh lener Museums freut sich auf den Auftakt, der die Besucher in Geschäfte, an historische Orte mit Ausblick, ans Kloster Rehna, dem Diensthaus des Gadebuscher Bürgermeisters oder gar auf die Burg in Dömitz führen wird. "Die kleinen ,Türchen lassen sich bei unserem Internetkalender bereits im Vorfeld öffnen. Das steigert die Vorfreude bei der Planung der Ausflüge", meint Reschke. Wer im jeweiligen Ort ein Päckchen findet, der muss hineinschauen, um weitere wichtige Hinweise für die Schatzsuche zu finden. Zumindest auf der siebtgrößten Insel Mecklenburgs wird am dritten Tag ein Päckchen an einem sagenumworbenen Ort versteckt sein. "Das gilt es zu finden, um anschließend bei der Kurverwaltung eine weitere Überraschung zu erhalten", so Reschke.

Wer jetzt mehr in Erfahrung über die Märchenschätze bringen will, der ist gut beraten, ab dem 30. November auf der Internetseite der Sagen- und Märchenstraße die Hinweise zu lesen, bevor es auf Entdeckungsreise durch die Heimat geht. Wolfgang Woitag, Vorsitzender der Sagen- und Märchenstraße, ist jedenfalls voll des Lobes, denn zahlreiche Unternehmen und Kommunen unterstützen das Projekt im Dezember: "Wir haben 24 Mitglieder und da passt die Kalenderaktion wunderbar in die Adventszeit", so Woitag.