Ein Angebot des medienhaus nord

Gemeindevertreter weist Vorwurf der Draguner Bürgermeisterin zurück Lokalpolitiker wehrt sich gegen Strafgeld

Von Michael Schmidt | 25.11.2010, 08:19 Uhr

Die Gemeinde Dragun hält an einem bislang nahezu einmaligen Verfahren in der Geschichte des Amtes Gadebusch fest. Dabei soll dem Kommunalpolitiker Erich Weidemann ein Ordnungsgeld in Höhe von 200 Euro aufgebrummt werden.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf SVZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche