Ein Angebot des medienhaus nord

Zivilcourage Lkw-Fahrer blockiert Auto eines Betrunkenen

Von Redaktion svz.de | 26.12.2017, 11:47 Uhr

Der Fernfahrer griff auf einem Autohof an der A24 bei Neustadt-Glewe beherzt ein und rettete Leben.

Am Montagabend, kurz nach 19 Uhr, zeigte sich ein LKW-Fahrer bei Neustadt-Glewe sehr couragiert und verhinderte Schlimmeres.

Der LKW-Fahrer parkte mit seinem Sattelzug auf dem Gelände des Autohofs an der A24, als ein VW mit quietschenden Reifen an eine Zapfsäule fuhr. Aus dem VW stiegen drei offensichtlich stark betrunkene Personen. Zwei von ihnen gingen kurz darauf in den Shop der Tankstelle, um sich weiteren Alkohol zu kaufen.

Der LKW-Fahrer nutzte die Gelegenheit, starte den Sattelzug und blockierte die Parklücke des VWs. Ein Entkommen war unmöglich. Daraufhin ging der Fahrer in den Shop und bat die Mitarbeiterin der Tankstelle die Polizei zu verständigen, denn die beiden torkelnden Mitfahrer schwankten bereits zurück zu ihrem Wagen.

Kurz darauf trafen die Polizeibeamten ein und testeten den Fahrer auf seine Fahrtüchtigkeit. Sie stellten einen Promillewert von über 2,3 fest. Da auch die Mitfahrerin sowie der Beifahrer alkoholisiert waren, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eröffnet. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt.