Ein Angebot des medienhaus nord

Kino und Veranstaltungen Livemusik in der Östlichen Altstadt

Von Redaktion svz.de | 28.09.2013, 03:08 Uhr

In der Östlichen Altstadt wird heute Livemusik ganz groß geschrieben.

Grund ist die 18. Kneipennacht. Im Ursprung, Alter Markt 16, im Hemingway, Faule Straße 13, im Weineck Grube 7 in der Grubenstraße sowie im Cafè Likörfabrik, Grubenstraße 1, treten ab 21 Uhr Künstler aus unterschiedlichen Genres auf. Mit dabei sind unter anderem Vollhardt mit Songs der neuen deutschen Welle, Tommy Thomann mit Pop und Rock sowie Van Wolfen mit Blues.

"Thank you for the Music" ist heute das Motto in der Heiligen-Geist-Kirche, Ottostraße 15. Der schwedische Chor Jazzn Others und das Vocal Collegium Rostock geben ein gemeinsames Konzert. Die musikalische Reise beginnt um 19.30 Uhr.

Die Stadtbibliothek Rostock, Kröpeliner Straße 82, lädt heute zum ersten Bibliotheksfest ein. Zwischen 10 und 17 Uhr wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten. So können sie zum Beispiel um 10.30 Uhr und um 14 Uhr auf einer Hausführung einen Blick hinter die Kulissen werfen. Im Anschluss des Festes kommt Autor Siegfried Schwarz in die Bibliothek. Schauspieler Jürgen Zartmann performt ab 18 Uhr Szenerien aus seinem Buch "Mord nach Mittag".

Die Berliner Künstlerin Adwoa Hackman tritt heute in der Pumpe, Ziolkowskistraße12, auf. Sie singt Songs aus ihrem Album "Tief wie das Meer". Stilistisch bewegt sich Hackmans Musik zwischen klassischem Rock und Soul. Geprägt sind die Melodien durch ihr perkussives Gitarrenspiel.

Caro Hübsch hat nur einen Wunsch: Dass endlich ein Mann mal "Meine Liebste" zu ihr sagt. Vor Kurzem hat sie Dr. Daniel Hoffmann kennengelernt und nun wartet sie sehnsüchtig auf seinen Anruf. Dabei erzählt sie allerhand aus ihrem Leben, von turbulenten Liebesgeschichten und eigenen Komplexen. Kabarettistin Cathrin Bürger schlüpft heute in die Rolle von Frau Hübsch - und zwar in der Bühne 602, Warnowufer 55. Dort wird um 20 Uhr die Theaterfassung nach Ildiko von Kürthys Bestseller "Mondscheintarif" aufgeführt. Morgen ist um 18 Uhr die niederdeutsche Bühne mit "Wer nich bedrüggt, de ward bedragen" zu Gast in der Bühne 602.

Die Rostocker Pianistin Janka Simowitsch gibt heute ein Klavierkonzert in der Hochschule für Musik und Theater, Beim St.-Katharinenstift 8. Sie spielt Kompositionen von Bach bis Strauß. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Theaterfreunde kommen an diesem Wochenende wieder voll auf ihre Kosten. Im Großen Haus, Doberaner Straße 134, wird heute um 19.30 Uhr das Musical "Anatevka" aufgeführt und morgen um 11 Uhr "Hexe Hillary geht in die Oper". Im Theater im Stadthafen, Warnowufer 65, wird morgen um 20 Uhr "Wer hat Angst vor Virginia Woolf " gezeigt. In der Kleinen Komödie Warnemünde, Rostocker Straße 8, läuft zur selben Zeit "Misery" nach dem gleichnamigen Roman von Stephen King.

Die Gruppe "Bernstein" - Ralf Schlotthauer (Bariton), Ulrike Kunzmann (Querflöte) und Sabine Tkaczick (Klavier) - spielt am Sonnabend um 18 Uhr in der Kirche Biestow, Am Dorfteich. Sie bringen bekannte klassische Werke von Händel, Schubert, Mozart, Schumann und Wagner mit. Zu den einzelnen Musikstücken wird es eine einleitende Moderation geben. Der Eintritt ist frei. Eine freiwillige Spende kommt den Künstlern direkt zugute.

Ab 10.30 Uhr am Sonntag führt Gerd Hosch Interessenten auf die Spuren der Familie Kempowski, zu Stätten der Kindheit und Jugend des großen Autors.

Treffpunkt ist am Kempowski-Archiv im Klosterhof.

Das Live-Programm mit dem beliebten Possenreißer Fips Asmussen am 5. Oktober im Nordlicht muss leider entfallen.