Ein Angebot des medienhaus nord

Ukraine-Krieg Landesregierung legt Vorschlag für Energiepreisdeckel vor

Von dpa | 23.09.2022, 17:10 Uhr

Das Wirtschaftsministerium in Mecklenburg-Vorpommern hat die Vorstellungen der Landesregierung für einen bundesweiten Energiepreisdeckel konkretisiert. „Für private Haushalte soll für den Umfang einer Menge von 80 Prozent des durchschnittlichen Verbrauchs der Bezugsjahre 2019 und 2020 der Energiepreis als Festpreis ausgestaltet werden“, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) am Freitag in Schwerin. Der Vorschlag schließt sowohl Gas und Strom als auch Wärme ein.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 8,90 €/Monat