Ein Angebot des medienhaus nord

Sanierungspläne Ostsee-Stadion: Land stellt Bedingungen für Sanierungshilfen

Von dpa | 08.09.2022, 11:14 Uhr

Die Zukunft des Ostsee-Stadions, Heimstatt des Fußball-Zweitligisten FC Hansa, bleibt weiter offen. Die Landesregierung machte am Donnerstag in der Fragestunde des Landtags in Schwerin deutlich, dass eine finanzielle Förderung der bevorstehenden millionenschweren Sanierung durch das Land erst nach einer Übernahme durch die Stadt möglich sei. „Zunächst muss der Erwerb des Ostsee-Stadions erfolgen. Dann muss die Sanierung in kommunaler Verantwortung erfolgen“, sagte Wissenschaftsministerin Bettina Martin, die die zuständige Sportministerin Steffanie Drese (beide SPD) im Parlament vertrat.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 8,90 €/Monat