Ein Angebot des medienhaus nord

Rassismus in Bus und Bahn? Kein "Schwarzfahren" mehr: Auch Hannover sortiert Begriff aus

Von Joshua Muraszewski | 10.07.2021, 20:20 Uhr

Mehrere Verkehrsverbände machen in der Debatte um den Begriff "Schwarzfahren" Ernst. In Berlin und München verschwindet er aus dem Stadtbild – für die neuen Plakate hat München schon einen Ersatz gefunden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden