Ein Angebot des medienhaus nord

Übersicht Karnevalist wird von Auto gerammt und stirbt - Fahrer flüchtet

Von ddp | 14.02.2010, 08:56 Uhr

Die Neubrandenburger Polizei hat einen 20-jährigen Autofahrer gefasst, der gestern Morgen einen Mann auf dem Rückweg von einer Karnevalsfeier angefahren und tödlich verletzt haben soll.

Wie die Polizei gestern mitteilte, floh der Tatverdächtige nach dem Unfall auf der Landesstraße 281 zwischen Golm und Schönbeck, konnte aber kurze Zeit später im benachbarten Groß Miltzow (Mecklenburg-Strelitz) ermittelt werden. In einer ersten Vernehmung habe der 20-Jährige zu dem Vorfall geschwiegen. Das 23 Jahre alte Opfer war mit Freunden in der Nacht gegen 3.20 Uhr auf dem Rückweg von der Karnevalsfeier in Golm . Als der 23-Jährige zur Seite getreten sei, habe ihn der Autofahrer mit dem Wagen erfasst.