Ein Angebot des medienhaus nord

Mecklenburg-vorpommern Junger Autofahrer in Probezeit bei Raserei gestoppt

Von dpa | 03.03.2022, 08:01 Uhr

Wegen Raserei an der Mecklenburgischen Seenplatte muss ein 20 Jahre alter Fahranfänger, der noch in der Probezeit war, seinen Führerschein abgeben. Wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag erklärte, wurde der Fahrer am Dienstag zwischen Altentreptow und Neubrandenburg von einem Videowagen gefilmt. Dabei machten die Beamten riskante Überholmanöver und nahmen an drei Stellen Geschwindigkeiten auf, die zwischen 59 und 66 Stundenkilometer über dem Erlaubten lagen. So fuhr der 20-Jährige unter anderem mit 166 Stundenkilometer auf der Landesstraße 35 am Abzweig nach Trollenhagen vorbei, wo 100 Stundenkilometer erlaubt waren.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden