Ein Angebot des medienhaus nord

Sommerklima Juli brachte auch für Mecklenburg-Vorpommern Hitzerekord

Von dpa | 29.07.2022, 17:16 Uhr

Trotz eines Hitzerekordes Mitte Juli ist Mecklenburg-Vorpommern vergleichsweise moderat durch den bundesweit heißen und trockenen Sommermonat gekommen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte, lag der Temperaturdurchschnitt im Nordosten bei 18,3 Grad Celsius. Bei einem Juli-Mittelwert für ganz Deutschland von 19,2 Grad war Mecklenburg-Vorpommern nach Angaben des DWD damit das „zweitkühlste“ Bundesland.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden