Ein Angebot des medienhaus nord

Verkehr Jeder elfte Unfalltote auf den Straßen mit Rad unterwegs

Von dpa | 14.06.2022, 11:43 Uhr

Die Zahl der Verkehrsunfälle, bei denen Radfahrer verletzt wurden, ist in Mecklenburg-Vorpommern zwar rückläufig - allerdings kamen dabei 2021 mehr Kinder zu Schaden als noch im Jahr zuvor. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag anlässlich des Tages der Verkehrssicherheit (18. Juni) mitteilte, verunglückten im Jahr 2021 auf den Straßen Mecklenburg-Vorpommerns insgesamt 1526 Radfahrer. Das seien 142 weniger als 2020. 184 der bei Unfällen verletzten Radler waren im vergangenen Jahr 14 Jahre oder jünger, 9 mehr als im Jahr davor. Sechs verunglückte Radfahrer erlagen 2021 ihren Verletzungen. Damit war im Nordosten etwa jeder elfte der insgesamt 68 Unfalltoten im Straßenverkehr ein Radfahrer oder eine Radfahrerin.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden