Ein Angebot des medienhaus nord

Interview zum Album „Unity“ Die frohe Botschaft der Nina Hagen

Von Ulrich Grunert | 27.12.2022, 12:00 Uhr

Nach elf Jahren hat Nina Hagen, einstmals selbst ernannte Godmother of Punk, ein neues Album aufgenommen. Mit „Unity“ engagiert sich die Sängerin für Frieden und soziale Gerechtigkeit. Wir sprachen mit der Rockröhre über Musik, Schmerz und Fehler.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche