Ein Angebot des medienhaus nord

Verbraucher Inflation erreicht im Mai in MV Rekordwert von 8,3 Prozent

Von dpa | 07.06.2022, 16:50 Uhr

Die Inflation in Mecklenburg-Vorpommern hat im Mai einen Höchststand erreicht. Das Statistische Amt gab die Teuerungsrate für das Land am Dienstag in Schwerin mit 8,3 Prozent an. Der Preissprung zum Vorjahresmonat fiel damit im Nordosten noch stärker aus als im Bundesdurchschnitt. In der Vorwoche hatte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden anhand vorläufiger Daten eine Verteuerung der Lebenshaltungskosten deutschlandweit um 7,9 Prozent gemeldet.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden