Ein Angebot des medienhaus nord

Mecklenburg-vorpommern Impfschub durch Novavax-Mittel bleibt in MV bislang aus

Von dpa | 02.03.2022, 15:33 Uhr

Die Bereitstellung des neuen Corona-Impfstoffes von US-Hersteller Novavax hat auch in Mecklenburg-Vorpommern bislang nicht den erhofften Impfschub gebracht. Bis Dienstag hätten sich landesweit etwa 1600 Menschen für die Erst- und Zweit-Spritze mit dem wirkverstärkten Proteinimpfstoff vormerken lassen, teilte Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) am Mittwoch mit. Etwa 1150 Anmeldungen habe es für die Impfstützpunkte im Land gegeben, außerdem 450 in den Kliniken.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden