Ein Angebot des medienhaus nord

Klimaschutz Heinrich-Böll-Stiftung für Moorschutz-Abkommen

Von dpa | 10.01.2023, 12:48 Uhr

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat sich im Sinne des Klima- und Artenschutzes für ein internationales Abkommen zum Schutz von Mooren ausgesprochen. Trocken gelegte Moore seien weltweit für mehr Treibhausgasemissionen verantwortlich als der globale Flugverkehr, sagte Imme Scholz vom Vorstand der den Grünen nahe stehenden Stiftung am Dienstag in Berlin. „Aus unserer Sicht ist es wichtig, ein verbindliches internationales Abkommen zum Schutz von intakten Mooren und der Wiederherstellung von entwässerten Mooren zu treffen.“

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche