Ein Angebot des medienhaus nord

Gastronomie in Mecklenburg-Vorpommern Hat sich Glawe zu weit aus dem Fenster gelehnt?

Von Max-Stefan Koslik und Uwe Reißenweber | 28.04.2020, 14:51 Uhr

Der Wirtschaftsminister kündigte in der Corona-Krise einen Zeitplan für Gastronomie und Hotels an. Ein Vorstoß, der für Verwunderung und Verärgerung in Kabinett und Staatskanzlei sorgte.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche