Ein Angebot des medienhaus nord

Unterrichtsmaterialien für Geflüchtete in MV Links ins Leere und Schulbücher, die vergriffen sind

Von Karin Koslik | 12.05.2022, 15:11 Uhr

Gut gemeinte Unterstützungsangebote des Bildungsministeriums im Kontext des Ukraine-Krieges haben in Mecklenburg-Vorpommern für Kopfschütteln und zum Teil auch Kritik gesorgt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden