Ein Angebot des medienhaus nord

Während Hochzeitsreise Weibliche Genitalien verstümmelt: Frauenarzt aus dem Norden angeklagt

Von dpa | 31.10.2021, 10:30 Uhr

Die Ehegattin eines Frauenarztes ließ sich während der Hochzeitsreise im Intimbereich "verstümmeln" – aus Angst vor einer Scheidung. Nun brachte sie doch noch den Vorfall zur Anzeige.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden