Ein Angebot des medienhaus nord

Mecklenburg-Vorpommern Geldautomat gesprengt - Suche nach Tätern zunächst ohne Erfolg

Von Redaktion svz.de | 05.11.2012, 11:31 Uhr

Banzkow/Rostock (dpa/mv) - Unbekannte haben heute am frühen Morgen einen Geldautomaten in Banzkow bei Schwerin gesprengt.

Ein Anwohner hörte einen lauten Knall und sah noch einen dunklen Wagen wegfahren. Die Polizei in Westmecklenburg fahndet mit Hochdruck nach den Kriminellen. Die Suche nach Tätern blieb trotz des Einsatzes eines Fährtenhundes aber zunächst erfolglos, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rostock am Vormittag sagte.Menschen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt, zur Höhe der Beute machte der Polizeisprecher keine Angaben. Die Kriminaltechniker untersuchten den Geldautomaten und den Tatort noch. Der Geldautomat einer örtlichen Bank ist von außen zugänglich und befindet sich in einem Supermarkt-Gebäude.In Westmecklenburg hatte es zuletzt 2010 mehrere Überfälle gegeben, bei denen versucht wurde, Bankautomaten aufzusprengen. Als spektakulärster Fall gilt die Attacke von Malliß bei Ludwigslust, wo im Mai 2010 eine komplette Filiale zerstört wurde, der Geldautomat aber standhielt.