Ein Angebot des medienhaus nord

Vor den Landtagswahlen MV Gegen Politikverdrossenheit: Start für Demokratie-Tour

Von Aleksandra Bakmaz | 28.06.2016, 08:00 Uhr

Gut drei Monate vor der Landtagswahl touren Vertreter von Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften durch Berufsschulen.

Um junge Menschen zur Abstimmung bei der kommenden Landtagswahl zu motivieren, haben Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften eine „Demokratie-Tour“ begonnen. Zum Auftakt sprachen Vertreter des DGB Nord und der Vereinigung der Unternehmensverbände MV mit rund 60 Berufsschülern in Wolgast über ihre berufliche Perspektive und wie diese mit der Politik zusammenhänge, wie ein Sprecher mitteilte. Ziel der zweiwöchigen Tour sei, Politik für Lehrlinge erlebbar zu machen.„Uns ist wichtig, zu erklären, worum es bei der Landtagswahl am 4.

September eigentlich geht - nämlich per Wahlzettel zu bestimmen, mit welchen Mehrheiten im neuen Landtag Gesetze beschlossen werden“, sagte der stellvertretende Bezirksvorsitzender der DGB Nord, Ingo Schlüter.

Wer kümmert sich in welchem Maße, um meine Zukunft? Fragen wie diesen sollten die angehenden Köchinnen und Köche sowie Hotelfachangestellten spielerisch nachgehen. „Zum Beispiel sollten sie anonymisierte Statements den jeweiligen Parteien zuordnen und dabei herausfinden, welche Themen sie direkt betreffen“, berichtete der Sprecher. Jeweils zwei Referenden seien pro Klasse im Einsatz gewesen. Die positive Erfahrung, dass junge Menschen sich für ihre politische Umwelt interessieren, habe sich beim ersten Projekttag bestätigt.

Nach Wolgast stehe nun Schwerin auf dem Programm. Außerdem soll es auch Projekttage an Schulen in Waren, Wismar und Rostock geben. Die Aktion findet im Rahmen der Initiative „Wir. Erfolg braucht Vielfalt“ statt. Schirmherrin ist Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD).