Ein Angebot des medienhaus nord

Tragischer Unfall auf der A20 bei Wismar Familie verunglückt - Mutter tot

Von Redaktion svz.de | 02.10.2011, 12:13 Uhr

Auf der A20 bei Wismar ist am Samstag eine Familie aus Schwerin schwer verunglückt. Die Mutter im Alter von 23 Jahren starb, ihr Ehemann und zwei Kinder seien schwer verletzt worden, teilte die Wismarer Polizei mit.

Auf der A20 (Rostock-Lübeck) bei Wismar ist am Samstag eine Familie aus Schwerin schwer verunglückt. Die Mutter im Alter von 23 Jahren starb, ihr Ehemann und zwei Kinder seien schwer verletzt worden, teilte die Wismarer Polizei mit. Der 30 Jahre alte Vater war mit dem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto habe sich mehrfach überschlagen. Mit Spezialtechnik habe die Feuerwehr die Insassen bergen müssen. Während die Frau noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlag, wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Er befinde sich in einem kritischen Zustand, hieß es. Der gemeinsame 17 Monate alte Sohn erlitt nicht lebensbedrohliche Kopfverletzungen und kam auf eine Intensivstation.

Die zwölf Jahre alte Schwester der Mutter wurde ebenfalls mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Sachverständiger wurde eingeschaltet, um die Unfallursache zu klären. Die Autobahn zwischen dem Kreuz Wismar und der Anschlussstelle Wismar-Mitte musste am Nachmittag für dreieinhalb Stunden gesperrt werden.