Ein Angebot des medienhaus nord

Aus Untersuchungshaft unter Auflagen entlassen Fall Holt: Beschuldigte legt Geständnis ab - "Ihr bleibt nichts"

Von Dirk Fisser und Nina Kallmeier | 12.08.2020, 20:29 Uhr

Neuigkeiten im Fall des mutmaßlichen Millionenbetrugs mit frei erfundenen Windparks: Nach fast vier Monaten in Untersuchungshaft hat ein weiteres Mitglied der aus dem Emsland stammenden Familie Holt das Gefängnis verlassen dürfen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft unserer Redaktion.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden