Ein Angebot des medienhaus nord

Regisseur der Müritz-Saga Es wird ein Programm geben

Von Redaktion svz.de | 22.04.2020, 18:38 Uhr

Das Open Air „Müritz-Saga“ verschiebt sein diesjähriges Stück auf das kommende Jahr, dennoch soll es dieses Jahr auf der Freilichtbühne ein buntes Programm geben.

Das Open Air „Müritz-Saga“ in Waren verschiebt sein diesjähriges Stück „Des Teufels Schergen“ auf das kommende Jahr. Dennoch soll die Freilichtbühne in diesem Sommer nicht geschlossen bleiben, sagte Theaterintendant Nils Düwell am Mittwoch.

Buntes Programm in kleinem Rahmen

Wenn Veranstaltungen mit 100 bis 150 Gästen wieder erlaubt seien, werde es ein buntes Programm geben, auch wie beim regulären Betrieb fünf Mal in der Woche. Über das Programm wolle er im Mai mit den 14 Schauspielern beraten, die für das eigentliche Stück aus der Zeit des 30-jährigen Krieges engagiert waren.

Denkbar seien Puppenspiel, Lesungen, kleine Konzerte, sagte er. „Künstler und Theaterorte müssen sich zeigen, sonst geraten sie in Vergessenheit. Wir werden bieten, was wir bieten können“, sagte der Intendant, der weiterhin auf Touristen in der Region in diesem Sommer hofft.

Das Stück „Des Teufels Schergen“ sollte vom 27. Juni an gespielt werden. In der vergangenen Saison kamen knapp 21 000 Besucher zu den 46 Vorführungen des Sommertheaters.