Ein Angebot des medienhaus nord

Till Backhaus Ermittlungsverfahren kurz vor Einstellung?

Von Redaktion svz.de | 11.09.2013, 10:21 Uhr

Das Ermittlungsverfahren gegen Agrarminister Till Backhaus wegen einer Auseinandersetzung mit einem Autofahrer steht nach Angaben seines Anwalts Heiko Granzin unmittelbar vor der Einstellung. Es fehlen die Beweise.

Das Ermittlungsverfahren gegen Till Backhaus wegen einer Auseinandersetzung mit einem Autofahrer steht nach Angaben seines Anwalts Heiko Granzin unmittelbar vor der Einstellung. "Für den vom Anzeigenerstatter behaupteten Faustschlag fehlt jeglicher objektive Beweis", teilte Granzin gestern mit. Dem Anwalt zufolge stellten die mit dem Gutachten beauftragten Mediziner keinen Nachweis eines Faustschlags fest. Die Inhalte des später von dem Fahrer vorgelegten Privatattestes würden der medizinischen Erfahrung widersprechen. Granzin regte in einem Schreiben an die Staatsanwaltschaft an, das Ermittlungsverfahren gegen Backhaus einzustellen.