Ein Angebot des medienhaus nord

Angriff mit Fleischermesser? USA: Nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz werden Ermittlungen eingeleitet

Von dpa | 09.05.2020, 17:38 Uhr

Der Mann soll die Beamten zuvor mit einem Fleischermesser angegriffen haben.

Nach dem Tod eines 30 Jahre alten Schwarzen im Zuge eines Polizeieinsatzes im US-Bundesstaat Maryland hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet. Der Mann habe einen – weißen – Beamten auf einem Parkplatz in der Ortschaft White Oak mit einem Fleischermesser angegriffen, teilte der Polizeichef des Bezirks Montgomery, Marcus Jones, mit. Nach mehreren Warnungen habe der Polizist geschossen und den Angreifer verletzt. Dieser sei später in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Bei den Ermittlungen sollen auch die am Freitag (Ortszeit) veröffentlichten Videoaufnahmen einer Kamera ausgewertet werden, die der Beamte am Körper trug.

Bewaffnet mit Messer

Anwohner hatten nach Angaben von Jones die Polizei alarmiert, weil der 30-Jährige zuvor das Fenster eines Nachbarn eingeworfen und dabei verlangt hatte, die Polizei zu rufen. Die Hintergründe dieses Zwischenfalls vom Donnerstag sind nicht bekannt. Als die Beamten eingetroffen seien, sei der Mann mit dem Messer auf einen von ihnen losgegangen. Dieser habe dann geschossen. Der Polizist habe dem Mann dann bis zum Eintreffen eines Krankenwagens Erste Hilfe geleistet.

Beamte wurde beurlaubt

Der Beamte, seit 17 Jahren im Dienst, sei entsprechend der Vorschriften in einem solchen Fall bis zum Abschluss der Ermittlungen beurlaubt worden. Zuletzt hatte in den USA die tödlichen Attacke zweier weißer Tatverdächtigen auf einen unbewaffneten schwarzen Jogger im US-Bundesstaat Georgia für Entsetzen gesorgt.