Ein Angebot des medienhaus nord

Umstrittener Pistolenerwerb Ermittlungen gegen Waffenhändler im Fall Lorenz Caffier eingestellt

Von Udo Roll | 13.10.2021, 19:07 Uhr

Waffenhändler, bei dem der ehemalige Innenminister Lorenz Caffier (CDU) als Privatmann eine Pistole erworben hat, muss Geldauflage von 3000 Euro zahlen. Ermittlungen wegen Vorteilsannahme gegen Ex-Minister laufen weiter.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden