Ein Angebot des medienhaus nord

Hilfsangebot Auftakt der Bürgerforen zur Energiekrise

Von dpa | 20.09.2022, 02:03 Uhr

Die Landesregierung lädt am Dienstag in Wismar, Dassow, Schwerin und Rostock zu den ersten Bürgerforen ein, um über die Herausforderungen der Energiekrise zu sprechen. „Die steigenden Energiepreise beschäftigen uns alle. Die Landesregierung nimmt die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger, aber auch der Unternehmen im Land sehr ernst. Deshalb haben wir uns im Kabinett entschieden, zu Bürgerforen im ganzen Land einzuladen“, hieß es am vergangenen Donnerstag von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) bei der Ankündigung der Reihe. Sie selbst wird am Dienstag um 18.00 Uhr im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Wismar erwartet.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 8,90 €/Monat