Ein Angebot des medienhaus nord

Russische Soldaten in der DDR Appell in einem fremden Land

Von Sebastian Kabst und Volker Bohlmann | 26.04.2019, 12:00 Uhr

Der Russe Magomed Ibragimov kam als Soldat in die ehemalige DDR. 26 Jahre nach dem Abzug der sowjetischen Truppen aus MV erinnert er sich an seine Grundausbildung in Perleberg und die Zeit als Militärpolizist in Schwerin

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „SVZ News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 8,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden